Blumensprache.ch > Erste Verabredung

Erste Verabredung

Kaum hat man eine Verabredung, vergeht die Zeit wie im Fluge und plötzlich ist der große Abend gekommen. Wer sich das erste mal trifft, kennt sich logischerweise noch nicht sonderlich gut, weswegen beide Parteien natürlich einen guten Eindruck beim Gegenüber hinterlassen möchten.

Dabei ist der Mann besonders aufmerksam und zuvorkommend, die Dame eher zurückhaltend und charmant. Wer direkt bei der Herzensdame punkten möchte, bringt gewiß auch Blumen mit. Denn ein Strauß Blumen ist nach wie vor eine aufmerksame Geste, welche die Frau zum Strahlen bringen wird.

Doch bevor es zur ersten Verabredung gehen kann, sollte man einige Vorbereitungen treffen. Zum Ersten sollten natürlich die Blumen organisiert werden.

Doch dies ist nicht ganz so einfach, schließlich möchte man mit seiner Wahl richtig liegen und die Herzensdame nicht verschrecken. Daher sollte man sich zunächst mit der Sprache der Blumen befassen und anschließend abwägen, welchen Umfang der Strauß haben sollte. Zu Anfang kann gesagt werden, daß die Herren von weißen Blumen wie Nelken unbedingt die Finger lassen sollten.

Es sind gern gesehene Blüten auf Beerdigungen und Trauerfeiern und sollten niemals bei einer Verabredung überreicht werden. Auch die weiße Rose vermittelt nichts Gutes und sagt dem Gegenüber, daß man unfähig ist zu lieben. Mit der Farbe Rot liegt man dafür richtig, da sie unmißverständlich als die Farbe der Liebe oder Zuneigung verstanden wird.

Beim ersten Treffen eine rote Rose zu überreichen, dürfte zu Unbehagen führen. Wieso? Die Rose steht für Liebe und ist eher Paaren vorbehalten. Letztendlich kann man bei der ersten Verabredung noch nicht von Liebe sprechen und sollte seine Verabredung nicht mit solch einer Blume überrumpeln.

Auch eine rote Tulpe oder eine Eibe ist die falsche Wahl, da sie ewige Liebe und Treue bezeugen, was ebenfalls verschrecken könnte und die falsche Botschaft vermittelt.

Enzian hingegen sagt der Dame, daß ihre Schönheit überwältigend ist, was jede Frau positiv aufnimmt. Eine der wenigen weißen Blüten, zu denen Mann greifen darf, ist die der Jasmin. Sie übermittelt charmant Du bist bezaubernd. Ein nettes Kompliment, welches nicht zu aufdringlich erscheint und dennoch Wirkung zeigt.

Einen guten Eindruck hinterlassen

Während man nun die Blumen überreicht, möchte man selbst gewiss auch einen guten Eindruck hinterlassen und nicht im ausgewaschenen Schlabbershirt erscheinen. Schöne, neue Kleidung findet man auf http://www.zalando.ch .

Hierfür muß man lediglich ein paar mal die Maus klicken und schon wird die anständige Kleidung ins Haus geliefert. Allerdings sollte man sich in keinem Fall verkleiden.

Kommt man mit Jackett oder gar einem Anzug zur ersten Verabredung, wirkt dies möglicherweise unnatürlich und aufgesetzt und alles andere als sympathisch. Man sollte daher keine zu förmliche Kleidung anlegen.

Man sollte seinem eigenen Stil treu bleiben und etwas wählen, was ordentlich aussieht und in dem man sich wohlfühlt. Jeans und Pulli können da schon die einfache aber effektvolle Lösung sein.


Mit weißen Blumen kann man  - auch, wenn sie schön aussehen - ins Fettnäpfen treten:


Login Letzte Änderung:
March 02. 2017 06:47:25
Powered by CMSimple